14. Dezember

14. Dezember

Du brauchst:

  • Häkel-Grundkenntnisse (feste Maschen, ganze und doppelte Stäbchen, Picot)
  • weiße Wolle, am besten Baumwolle
  • Häkelnadel, passend zum Garn – ich verwende hier eine Nadel Gr. 2,5
  • Schere und dünne Stopfnadel
  • Stecknadeln, eine Unterlage zum Aufspannen (z.B. einen Kork-Untersetzer) und ein Bügeleisen

So wird’s gemacht:

1. Reihe:

  • 5 Maschen häkeln und mit einer Kettmasche zu einem Ring zusammenfügen
  • In diesen Maschenring 12 feste Maschen häkeln und mit Kettmasche verbinden

2. Reihe

  • 3 Luftmaschen, 1 Stäbchen in die erste feste Masche der vorherigen Reihe
  • 1 Stäbchen, 1 Luftmasche, 1 doppeltes Stäbchen, 1 Luftmasche in die nächste Masche
  • 2 Stäbchen in die nächste Masche
  • (5x wiederholen)
  • Mit einer Kettmasche in die oberste Luftmasche schließen

3. Reihe

  • 1 Luftmasche, 3 feste Maschen (in die beiden Stäbchen und auf die Luftmasche der vorherigen Reihe
  • 3 Luftmaschen, 1 Stäbchen in das doppelte Stäbchen, 3 Luftmaschen
  • (5x wiederholen)
  • Mit einer Kettmasche in die unterste Luftmasche schließen

4. Reihe

  • Jetzt wird’s tricky und wir häkeln die „Strahlen“ der Flocke
  • Mit einer Kettmasche in einen Luftmaschenbogen der vorherigen Reihe mogeln und dann dort hinein:
  • 3 Luftmaschen (zählt als 1 Stäbchen), 1 Stäbchen, 1 Picot, 2 Luftmaschen
  • (*) Kettmasche in das Stäbchen, dann 10 Luftmaschen, 1 Kettmasche in die 6. Masche von der Nadel aus gesehen, 7 Luftmaschen, wieder 1 Kettmasche in die 6. Masche von der Nadel aus gesehen und 6 Luftmaschen, noch 1 Kettmasche in die 6. Masche von der Nadel aus gesehen. Dann mit 4 Kettmaschen zurück an die Flocke, die letzte Kettmasche in das Stäbchen der vorherigen Runde.
  • In den nächsten Luftmaschenbogen 2 Luftmaschen, 1 Picot, 2 Stäbchen
  • Direkt in den nächsten Luftmaschenbogen wiederholen, diesmal 2 Stäbchen, 1 Picot, 2 Luftmaschen und (*) wiederholen
  • (wiederholen, bis die Flocke 6 Strahlen hat)
  • Faden abschneiden und vernähen

5. Aufspannen:

Damit die Schneeflocke schön zur Geltung kommt und man sie als solche erkennt, spannen wir sie mit Stecknadeln auf, z.B. auf einem Korkuntersetzer und befeuchten sie. Trocknen lassen.

6. Die trockene Schneeflocke lösen. Sie behält ihre Form, auch wenn man sie zB an einem Stück Faden aufhängt.

 

Viel Spaß damit!

Eure Doris aus München

 

Disclaimer: Die Anleitung für diese Schneeflocke gehört nicht mir, sondern dem folgenden Blog: https://www.suviscrochet.com/post/snowflake-2. Von mir stammen Fotos und deutsche Anleitung.