Internationale Wahlen 2019

Internationale Wahlen 2019

  • Vom 15. April bis 15. Mai 2019 werden vier internationale Direktoren gewählt.
  • Es wird auch über internationale Satzungsänderungen abgestimmt.
  • Macht von eurem Wahlrecht Gebrauch! Die Besetzung der Spitzenposten und die internationale Satzung geht uns alle an.

Unser internationaler Dachverband Mensa International (MInt) bietet eine Heimat für alle Mensaner aus Ländern ohne nationalen Verein, unterstützt die Gründung von nationalen Vereinen, hilft kleinen nationalen Mensas in ihrer Entwicklung, überwacht den Standard der nationalen Mensa-Satzungen, gibt die allgemeine Entwicklungsrichtung vor und fördert die internationale Zusammenarbeit. Das alles lässt sich MInt mit derzeit sieben Prozent unserer Mitgliedsbeiträge bezahlen.

Durch das Wahlrecht bei internationalen Wahlen hat jedes M die Möglichkeit, die Besetzung von vier der fünf Spitzenposten bei MInt zu beeinflussen und über die anstehenden Satzungsänderungen zu entscheiden. Machen wir davon keinen Gebrauch, können wir uns auch nicht über die Vorgaben beklagen, die wir auch bei MinD befolgen müssen.

 

Peter Fröhler

Koordinator Internationales

Immer in ungeraden Jahren werden bei MInt von allen Mensanern weltweit die Direktoren gewählt. Sollte die internationale Satzungsänderung bei der diesjährigen Wahl angenommen werden, verlängern sich die Amtszeiten auf drei Jahre. Das betrifft die Ämter des internationalen Vorsitzenden, der Verwaltungs- und Entwicklungsdirektoren und des Kassenwartes.

Für den Direktor für kleine nationale Mensas gibt es ein gesondertes Verfahren mit einem anderen Wahlausschuss, bestehend aus den Mitgliedern des IBD (International Board of Directors) aus Ländern, die mindestens 10+y+000 Mitglieder haben (USA, England und Deutschland) und anderer Wählerschaft, bestehend aus den Mitgliedern des IBD aus Ländern, die weniger als 10+y+000 Mitglieder haben.

Für jedes dieser Ämter kann man maximal in zwei Wahlperioden hintereinander gewählt werden. Das heißt, dass von den gegenwärtigen Amtsinhabern nur die Vorsitzende, Bibiána Balanyi, nicht wieder für ihr Amt kandidieren kann, denn die anderen drei, Dan Burg (Verwaltungsdirektor), Rudi Challupner (Entwicklungsdirektor) und Nick Sanford (Kassenwart), sind erst in ihrer ersten Amtsperiode.

Das bedeutet aber nicht, dass nicht alle für andere Ämter kandidieren können, und das tun sie auch: Dan und Nick für das Amt des Vorsitzenden, Bibiána für das des Entwicklungsdirektors und Rudi für das Amt des Kassenwartes. Dazu gibt es wieder eine Reihe von neuen Kandidaten, sodass wir ein reiches Bewerberfeld haben, aus dem wir wählen können.

Der MinD-Vorstand hat beschlossen, die folgenden Kandidaten zu nominieren: Für den internationalen Vorsitz Dan Burg (US), Therese Moodie-Bloom (AU) und Nick Sanford (US); für den Verwaltungsdirektor Robert Beatty (US), Jacek Cywiński (NZ) und Peter Fröhler (DE); und für den Entwicklungsdirektor Bibiana Balanyi (HU), Tomáš Blumenstein (CZ), Richard Kingston (CY) und Janne Sylvest (DK).

Außerdem wird auch noch über Satzungsänderungen, die vom IBD beschlossen worden sind, abgestimmt. Deren Annahme erfordert eine Zwei-Drittel-Mehrheit der Abstimmenden. Dabei handelt es sich um

·         die Verlängerung der Amtszeit der zu wählenden Direktoren auf drei Jahre,

·         die Begrenzung auf maximal 40 Prozent der Stimmen, die ein Kandidat von den Mitgliedern einer nationalen Mensa bekommen kann,

·         die Begrenzung auf maximal 40 Prozent, die eine nationale Mensa Mitglieder im IBD und Stimmen bei Abstimmungen im IBD haben darf,

·         die Regelung, dass eine Satzungsänderung der einfachen Mehrheit aller abstimmenden Ms bedarf und dass diese Änderung in mindestens einem Drittel der Mensa-Länder eine Mehrheit hat und

·         dass Satzungsänderungsanträge entweder vom IBD beschlossen oder von mindestens einem Drittel der Mensa-Länder unterstützt werden.

Wählen kann man vom 15. April 2019 bis zum 15. Mai 2019 per Briefwahl oder, wie schon 2017, auch online. Die erforderlichen Unterlagen werden rechtzeitig vorher von MinD an alle Mitglieder verteilt. Für jeden der Kandidaten werden in der Regel eine Biografie, eine Wahlaussage und Antworten auf vier IBD-Fragen als Grundlage für die Wahlentscheidung veröffentlicht.

In der Vergangenheit war die Wahlbeteiligung bei internationalen Wahlen eher schlecht, vermutlich nicht zuletzt, weil man über MInt so wenig wusste. Nur etwa drei bis knapp sieben Prozent der weltweiten Mitglieder haben sich in den letzten 20 Jahren an den internationalen Wahlen beteiligt. Das entspricht auch in etwa der deutschen Beteiligung.

Das können wir doch besser, oder? Denn internationale Wahlen gehen uns alle an!

Biografie

  • MIL Director of Development, 2013–2017
  • MIL Director of Smaller National Mensas, 2011–2013
  • Vorsitzender, Mensa Schweden, 2007–2011

Geboren 1975, Mensa-Mitglied seit dem Alter von 15 Jahren. Verschiedene örtliche und nationale ehrenamtliche Positionen im Laufe der Jahre. Als schwedischer Vorsitzender war ich Architekt mehrerer Reformen in Verwaltung und Struktur, die ein Wachstum der Mitgliederzahlen und Aktivitäten ermöglichten. Heute hat Schweden den weltweit höchsten Anteil an Mensa-Mitgliedern (7.000 von zehn Millionen).

Als international gewählter Funktionsträger habe ich mich aktiv an der Schaffung neuer nationaler Gruppen beteiligt und im Laufe der Jahre wesentliche Beiträge zur Politik von MInt geleistet. Ich verstehe Mensa.

Beruflich schreibe und referiere ich über akademische Lernstrategien. Ich habe einen MSEE-Abschluss und einen Hintergrund in der Systemtechnik. Ich bin mehrsprachig und habe eine Leidenschaft für Wissen, Kultur und persönliche Entwicklung. Ich lebe in Stockholm mit meiner Mitmensanerin Camilla zusammen.

Wahlaussage

Mensa braucht einen Neuanfang!

Stellt euch vor, was Mensa sein könnte, wenn wir es wirklich wollen. Mensa hat einen Zweck zu erfüllen: bekannt zu machen, wie wertvoll Intelligenz und wie wichtig die Förderung begabter junger Menschen ist. Ein Ort zum Sammeln, Verstehen und Verstandenwerden. In ihren besten Momenten ist Mensa unglaublich.

Mensa kann einen großen Unterschied machen, indem sie Infrastruktur und gemeinsame Rahmenbedingungen bereitstellt. Mensa funktioniert gut, wenn Mitglieder und Gruppen sich selbst organisieren können. Große internationale Events wie EMAG und AMAG geben uns einen Eindruck davon, was möglich ist.

Leider sind wir auf internationaler Ebene nicht gut organisiert. Viele gute Initiativen bleiben aus Mangel an Finanzierung und Koordination stecken. Eine Änderung unserer Arbeitsweise ist dringend notwendig.

In vielen Ländern sehen wir, wie Mensa heranreift und mehr als nur ein sozialer Verein wird. Wir werden auch globaler und kulturell verschiedener. Entwicklung bedeutet jedoch, sich zu ändern, und das geschieht nicht von selbst. Wir müssen hart arbeiten, um eine größere und professionellere Organisation zu werden. Mensa ist jung, mit viel Potenzial.

Das Beste kommt erst noch!

Kontakt

bjorn@braingain.se

http://www.bjornliljeqvist.com

Biografie

Therese wurde in Sydney (Australien) geboren und wuchs mit starken musikalischen und philosophischen Einflüssen auf. Sie hat einen Abschluss in Politik und Philosophie und ist weit gereist. Sie trat als junge Rockmusikerin für US-Truppen im Vietnamkrieg auf; unterrichtete fünf Jahre Englisch im Nahen Osten und arbeitete für die iranische Luftwaffe und den British Council. Therese schreibt derzeit eine wöchentliche Kolumne für die Zeitung The Australian, Beiträge für verschiedene Magazine und Websites, liefert unterhaltsames und intellektuelles Material für Wohltätigkeitsorganisationen und ist derzeit an einem multikulturellen Outreach-Bildungsprogramm beteiligt, für das sie Material und Interviews bereitstellt.

Mensa-Erfahrung:

  • Mensa International Director of Administration (sechs Jahre)
  • Vorsitzende von Mensa Australien (sechs Jahre)
  • Chefredakteurin Mensa International Journal und nationales Magazin
  • World Events Coordinator (Mensa’s Diamond Jubilee)
  • International General Council (sechs Jahre)
  • Mitglied des International Board of Directors (zwölf Jahre)
  • Constitutional Review Committee (national und international)
  • MI Awards Committee
  • MI Licensing Board

Wahlaussage

Mensa ist ein wunderbarer, lebendiger Verein, der Mitgliedern aller Altersgruppen und Kulturen eine einzigartige Umgebung bietet. Mensa wird mit zunehmender Mitgliederzahl ihre Vitalität steigern und sorgt für einen ständigen Fluss neuer Ansätze und Innovationen, wobei unsere Grundwerte erhalten bleiben.

Durch die Erweiterung unserer Jugendbasis können wir sicherstellen, dass neue Generationen über eine solide soziale Plattform verfügen, von der aus sie mit ihren intellektuellen Gleichgesinnten auf der ganzen Welt kommunizieren können, um Vertrauen in ihre Ideen und in ihre sozialen Fähigkeiten zu entwickeln. Dies werden unsere zukünftigen Führungskräfte sein. Mit dem Mensa-Umfeld sind den einzelnen Mitgliedern keine Grenzen gesetzt.

Ein wesentlicher Bestandteil des Erfolgs eines Vereins wie unserem ist das Teambuilding, die Förderung des Geistes der Zusammenarbeit. Es erfordert gründliche Kenntnisse darüber, wie eine Organisation, die weitgehend von ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützt wird, verwaltet werden kann. Es erfordert ein Gleichgewicht, bei dem die Amtsinhaber ihre individuellen Ansätze und ihre Kreativität einsetzen können und gleichzeitig sicherstellen, dass die Arbeit erledigt wird.

Ich habe sowohl die Erfahrung als auch die Weisheit, um unseren Verein in die Zukunft zu führen.

Ich reise viel und liebe es, Mensaner zu treffen. Ich bin ansprechbar – ich lasse mich vom Treffen mit Mensanern inspirieren und höre gerne eure Ideen und Vorschläge.

Biografie

Mensa nimmt seit 1981 einen großen Teil meines Lebens ein. So war ich unter anderem in folgenden Positionen tätig:

  • International Director of Administration 2017–heute
  • 15-mal Mitglied des International Board of Directors
  • Mitglied des International Executive Committee 2013–2015 and 2017–heute

In den 16 Jahren, in denen ich den internationalen Gremien angehörte, war ich für Namen und Logo (und nun auch Lizenzen) von Mensa zuständig, um die Marken vor Verletzung und Wertverlust zu schützen. Als Constitution Review Officer in der letzten Wahlperiode arbeitete ich mit nationalen Mensas auf der ganzen Welt zusammen. Es war und ist wertvoll zu erfahren, was an den verschiedensten Orten als besonders wichtig empfunden wird.

Meine ehrenamtlichen Tätigkeiten waren unter anderem:

  • Vorsitzender von American Mensa 2013–2015
  • Mitglied des Vorstands für 14 Jahre
  • LocSec für mehr als 30 Jahre

Das Wichtigste allerdings ist, dass ich bei Mensa meine Frau getroffen und mit ihr zwei Kinder bekommen habe, die wir sehr lieben. Mensa war gut zu mir – und das möchte ich gerne zurückgeben.

 

Wahlaussage

Ich möchte mehr Menschen auf der ganzen Welt dabei unterstützen, Mensa zu entdecken und dazuzugehören, und gleichzeitig zusätzliche Wege finden, um den Mitgliedern, die wir bereits haben, besser zu dienen. Als Director of Administration dieser Amtszeit zuständig für Kommunikation, Geschäftsstelle und Ehrenamtliche habe ich versucht, dazu beizutragen. Als Vorsitzender der nächsten Amtszeit möchte ich die Fortschritte, die wir gemacht haben, fortsetzen und unsere Mensafamilie noch weiter ausbauen. Die Mitgliederzahl von Mensa auf der ganzen Welt ist seit meinem Beitritt zum International Board of Directors um mehr als 50 Prozent gestiegen, aber es gibt noch viele weitere Mensa-Freunde zu entdecken.

Mein Stil ist Integrität und ruhige Kompetenz. Ich biete eine historische Perspektive und Ratschläge. Ich verwende meine berufliche Ausbildung in Recht und Wirtschaft, um Probleme zu lösen, wenn sie aufkommen. Ich versuche, jeden Menschen und jedes Thema fair zu behandeln. Ich versuche, alle einzubeziehen (fragt einfach meine Ausschussmitglieder). Ich greife leise Aufgaben auf, die andere fallenlassen. Ich hake bei Menschen nach und nehme meine Pflichten ernst.

Bitte stimmt für mich ab. Wenn ich gewählt werde, verpflichte ich mich, meine breite und tiefe Erfahrung für die weltweite Weiterentwicklung bei Mensa einzusetzen. Vielen Dank.

Biografie

  • LocSec Cincinnati: hatte die größte Mitgliederzahl aller Zeiten
  • LocSec Fort Wayne: habe mich der in Auflösung befindlichen Gruppe angeschlossen, habe das Blatt gewendet und so zwei Diamond Awards für die beste Gruppe des Landes nach Gruppengröße erhalten
  • Regional Vice Chair: bei der Gründung von vier Regionaltreffen geholfen, Vorsitzender des Vision Committee, des ersten langfristigen strategischen Plans von American Mensa
  • Erster stellvertretender Vorsitzender: Community-Aktivitätenprogramm erstellt
  • Vorsitzender: hatte den höchsten Mitgliederzuwachs seit 25 Jahren
  • Das Repräsentantenhaus von Ohio verabschiedete eine Resolution zur Anerkennung meiner Leistungen.
  • National Service Award erhalten
  • Chefredakteur Mensa World
  • Pfadfinder: Mitglied des Rates und des nationalen Vorstands, Scouting International Cyberspace Jamboree ins Leben gerufen
  • Hauptredner – Columbus, Ohio und Perth, Australien
  • Geehrt durch Senator John Glenn und Premierminister John Major:
  • Outstanding State Chairman of Leadership US Jaycees
  • Habe Gäste aus sechs Ländern aufgenommen
  • Systemdesigner von NASDAQ, entwickelte NASDAQ-Index (erschienen in Newsweek)
  • Vier Information IT Certificates
  • IRS Certified Enrolled Agent
  • BS, MBA

Wahlaussage

Warum ich als International Director of Administration kandidiere? Nicht wegen des Prestiges oder der Autorität. Davon hatte ich schon eine Menge. Wenn nicht das, was treibt mich dann an, diese Position anzustreben?

Freundschaft, Spaß, intellektuelle Anregung, Liebe; für diese Organisation und ihre Menschen, die mir so viel gegeben haben. Bei Mensa habe ich meine Frau kennengelernt. Bei Mensa habe ich viele Freunde. Durch Mensa habe ich gelernt. Mit Mensa habe ich die Welt bereist. Bei Mensa habe ich Spaß. Ich möchte Mensa zurückgeben, was mir Mensa und so viele von den Mitgliedern gegeben haben.

Ich kann meine Fähigkeiten einsetzen, um die fünf Verantwortlichkeiten dieser Position erfolgreich zu erreichen. Ich war Schriftsteller und Redakteur. Als IT-Systemarchitekt bin ich mit der strukturellen Organisation von Tagesordnungen, Protokollen und Mitgliederverwaltung vertraut. Als erfahrener Kommunikator kann ich die Positionen anderer mit den unterschiedlichsten Hintergründen verstehen. Ich kann verstehen, was sie sagen, warum sie es sagen und was sie vorhaben.

Ich glaube, ich bin am besten für die Position des International Director of Administration qualifiziert und bitte um deine Stimme.

Biografie

Seit ich zu Mensa gekommen bin, habe ich freiwillig in verschiedenen Positionen unseres Vereins mitgearbeitet – von kleinen lokalen Gruppen bis zu Full National Mensas und Mensa International. 2010 habe ich den Internationalen Tag der Intelligenz ins Leben gerufen – in den folgenden Jahren waren bis zu 27 Länder beteiligt. Ich habe den deutschen Vorstand bei dem Bestreben unterstützt, 10.000 Mitglieder zu erreichen und den Director Development dabei, neue Mensagruppen aufzubauen.

2010–2013 Projektleitung Internationaler Tag der Intelligenz

2010–2012 Beisitzerin für Marketing & PR (Mensa in Deutschland)

2011–2014 Testleiterin (München)

2012–2014 stellvertretende Vorsitzende Marketing, PR, Finanzen (Mensa in Deutschland)

2012 / 2013 IBD-Delegierte (Deutschland)

2014–2016 Marketing und Social Media (Mensa Schweiz)

2015–2017 Beisitzerin des Directors Development (Mensa International)

2017–heute Veranstaltungskoordinatorin (Mensa International)

Beruflich habe ich einen Abschluss in Kommunikationswissenschaften mit den Schwerpunkten Marketing und Wirtschaft. Als erfahrene Marketingmanagerin und Digital Native kann ich das Potenzial der Digitalisierung und der sozialen Medien voll ausschöpfen – einschließlich der Einbindung von Mitarbeitern, Projekt- und Veränderungsmanagement.

 

Wahlaussage

Lasst uns das Potenzial der klugen Köpfe unserer Mitglieder durch Technologie und digitale Transformation identifizieren und nutzen! Das ExComm sollte ein Team sein, das sowohl als Wegbereiter für das Wachstum nationaler Mensas als auch als Innovationstreiber für unseren Verein fungiert. Führen heißt auch Zuhören und Lernen – Ideen und Wissen in die Tat umsetzen.

Um das volle Potenzial dieser Rollen auszuschöpfen, möchte ich drei Säulen verbessern: Menschen, Prozesse und Plattformen. Wir müssen mehr Ehrenamtliche engagieren, Arbeitspakete mit unterschiedlichen Bereichen, Zuständigkeiten und Zeitbudgets anbieten, mit einem umfassenden Ansatz für die Ehrenamtsentwicklung und einem Wissens- und Content-Management. Die Agilität und Effizienz der Prozesse sollte erhöht werden, um bessere Dienstleistungen zu erbringen. Kollaborationsplattformen können die Dichte und Qualität der Interaktionen zwischen Mitgliedern, internationalen und nationalen Ehrenamtlichen verbessern, um

  • Menschen zu befähigen, sich bei Mensa zu engagieren
  • Innovation und Kreativität zu fördern
  • den Wissenstransfer zu verbessern und zu verhindern, dass das Rad neu erfunden wird.

Ich fordere auch eine stärkere Kultur der strategischen Planung und Ergebnisorientierung. Die Umsetzung dessen ist für meine Arbeit ein zentrales Anliegen – ich möchte dafür sorgen, dass Dinge geschehen.

Kontakt

i.holz@gmx.de

http://www.isabellaholz.de

Biografie

Ich bin seit fast 14 Jahren bei Mensa und habe mich auf nationaler und internationaler Ebene aktiv engagiert:

2017–heute Mitglied des Executive Committee – Asia-Pacific Mensa Gathering 2019

2014–heute Vorstandsmitglied und Nationaler SIGHT-Koordinator und Beurteiler für Stipendien, Mensa Neuseeland (davor stellvertretender Vorsitzender, Nationaler Testbeauftragter)

2015–heute Beurteiler für das Mensa Foundation International Scholarship

2011–2016 Mitglied des Komitees des Leadership Exchange Ambassador Program, stellvertretender Vorsitzender, Vorsitzender

2010–2012 Vorsitzender von Mensa Polen, IBD-Mitglied

2006–2010 Vorstandsmitglied und Testkoordinator, Mensa Polen

In meinem Berufsleben bin ich Compliance-Spezialist. Ich habe 16 Jahre Erfahrung in der Anwendung von Handels- und Steuergesetzen, der Betrugsermittlung und der Einhaltung von Compliance-Regeln auf nationaler und internationaler Ebene, die ich bei führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Regierungsabteilungen, meiner eigenen Wirtschaftsprüferkanzlei und an mehreren anderen Orten erworben habe. Ich habe einen M.Sc. in Finanz- und Bankwesen und ich bin Wirtschaftsprüfer.

 

Wahlaussage

Es dreht sich alles um die Ehrenamtlichen!

Mensa International ist eine erstaunliche Organisation, die es ihren Mitgliedern ermöglicht, ein Netzwerk wunderbarer Freunde aufzubauen. Ich würde gerne mehr Mitglieder für die internationale Ebene von Mensa gewinnen. Um das zu erreichen, würde ich das derzeitige International Volunteer Network weiterentwickeln und eine neue Plattform schaffen, um die Erfahrung zu steigern und Vertrauen bei der Bewerbung auf anspruchsvollere nationale und internationale Positionen zu schaffen. Die Unterstützung von Ehrenamtlichen und die Entwicklung von Mensa-Führungskräften ist von entscheidender Bedeutung, da unsere Organisation auf unzähligen Arbeitsstunden von uns allen beruht. Ich bin ein unabhängiger Kandidat, der mit jedem zusammenarbeiten kann, der Mensa noch besser machen möchte. Ich glaube, dass der Respekt gegenüber den Mitgliedern der Schlüssel zu einer erfolgreichen Mensa-Führung ist. Ich unterhalte ein starkes Netzwerk an internationalen Verbindungen und halte Kontakt zu Menschen aus fast allen Mensa-Gruppen, was für das Erreichen meiner Ziele von großem Nutzen sein wird. Ich ermutige euch, euch in das internationale Leben bei Mensa einzubringen – und Mensa für euch und andere zu verbessern. Ich bin zuversichtlich, dass es sich um eine langfristige Investition handelt, für die ihr belohnt werdet – ob es sich nun um neue Freunde oder sogar um einen geliebten Menschen handelt.

Biografie

Peter Fröhler kam erst spät im Leben, nach seiner Pensionierung bei den Vereinten Nationen 2007, zu Mensa. Er war Mitglied im internationalen Wahlausschuss (IEC) 2010 / 2011 und Vorsitzender des IEC 2012 / 2013. Er war Co-Vorsitzender des Marketing and Product Advisory Committee und er war 2014–2017 Vorsitzender des Web Boards. Er war auch aktives Mitglied des E-Voting-Komitees 2015. Bei Mensa in Deutschland ist er Koordinator für Internationales, IBD-NatRep und Mitglied des ExComm.

Bei den Vereinten Nationen hat er in seiner 30-jährigen Dienstzeit unschätzbare Arbeitserfahrungen in einer multikulturellen und mehrsprachigen internationalen Organisation gewonnen. Er hat sehr erfolgreiche internationale Teams zusammengestellt, komplexe globale Projekte entworfen und umgesetzt und sich durch effiziente Problemlösung ausgezeichnet.

Peter hat ein Diplom in Mathematik und Informatik. Er spricht fließend Deutsch, Englisch und Französisch und er hat mittlere Spanischkenntnisse. Er ist überzeugt vom Konzept des lebenslangen Lernens und er betrachtet seine Erfahrungen als Aktiver in diversen Positionen bei Mensa als sehr wertvoll.

 

Wahlaussage

Der International Director of Administration trägt die Gesamtverantwortung für das internationale Büro von Mensa. Aufgrund dieser wichtigen Rolle werde ich sehr eng mit dem Executive Director zusammenarbeiten, um ein hohes Maß an Reaktionsfähigkeit auf Mitgliederanfragen zu gewährleisten, innerhalb und vor Ablauf von Fristen gut zu arbeiten, und frühzeitig Informationen zu geben, um eine rechtzeitige Verteilung der Tagesordnungen, Diskussionsthemen, Anträge und Protokolle der Board Meetings sicherzustellen.

Mensa International (MI) baut auf die Unterstützung durch ehrenamtliche Mitarbeiter. Ohne die effektive Unterstützung von Ehrenamtlichen auf allen Ebenen könnte unsere weltweite Organisation für ihre Mitglieder und die Außenwelt bedeutungslos werden. Ich bin fest entschlossen, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das auf die Bedürfnisse unserer Ehrenamtlichen eingeht und ihnen zeigt, dass wir sie und ihre Arbeit schätzen.

Größere Transparenz der IBD-Aktivitäten ist eine wichtige Priorität. Gleichzeitig müssen wir sicherstellen, dass unsere Arbeit Spaß macht und angenehm ist.

Ich bin fest entschlossen, konstruktiv mit den anderen gewählten Amtsinhabern, den ExComm-Mitgliedern und dem Exekutive Director zusammenzuarbeiten, um eine gut funktionierende Führungsmannschaft zu bilden.

Meine praxisorientierte Vorgehensweise, meine Fähigkeit, anderen zuzuhören und meine weitreichende Problemlösungserfahrung auf internationaler Ebene werden MI stärker und attraktiver machen.

Biografie

Mein Einsatz bei Mensa

  • Seit 1994 bei Mensa Ungarn
  • 1997 zur Vorsitzenden gewählt und insgesamt 9,5 Jahre im Amt gewesen
  • Unterstützung beim Aufbau einer aktiven Full National Mensa mit 800 Mitgliedern
  • Wurde für zwei Amtszeiten zur Internationalen Entwicklungsdirektorin gewählt und unterstützte viele Länder bei ihren Entwicklungsbemühungen. Erfolge: 13 Länderstatus-Upgrades (einschließlich drei neuer Gruppen)
  • Erfolgreiche Änderungen der MIL-Satzung eingeleitet
  • Wurde für zwei Amtszeiten zur Internationalen Vorsitzenden gewählt
  • Konzeption und Verwaltung des neuen internationalen Website-Projekts; Entwicklung der Corporate Identity; Verbesserung der internationalen Kommunikation und Social-Media-Präsenz
  • Teilnahme an 18 IBD-Sitzungen

Persönlich: Ich bin 46 Jahre alt und arbeite als freiberufliche Übersetzerin. Ich übersetze Geschäftsdokumente und -bücher und gebe Einblick in verschiedene Kulturen. Ich bin PR-Expertin. Ich spreche Englisch, Deutsch, Niederländisch, etwas Spanisch und Französisch.

Hauptinteressen: Die meiste Freizeit verbringe ich mit Mensa. Ansonsten lese, tanze ich, fotografiere, sammle antike Bücher und pflege Orchideen.

 

Wahlaussage

Warum ich?

Weil ich eine gute Kandidatin für den Entwicklungsbereich bin, mit nachgewiesenen Erfolgen. Ich bin ein Leistungsträger und möchte so effizient sein wie zuvor. Insbesondere …

  • weiß ich, wie man Mensa fördert, und kann anderen helfen, sich selbst zu entwickeln
  • handele und antworte ich schnell
  • verstehe ich, wie Mensa-Gruppen funktionieren und kann ihnen dabei helfen, sich selbst zu verwalten
  • kann ich zum Verständnis komplizierter Regeln beitragen, indem ich Informationen in ein verständliches Format umwandele
  • bin ich ansprechbar
  • stehe ich unterstützend über verschiedene Kanäle einschließlich sozialer Medien zur Verfügung
  • verstehe ich die Organisation von Mensa auf allen Ebenen
  • bin ich stark darin, verschiedene Kulturen zu verstehen
  • spreche ich verschiedene Sprachen
  • habe ich reichhaltige Erfahrungen in Entwicklung, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • bin ich ein offener und zugänglicher Mensch
  • habe ich einen Sinn für Humor und
  • ein Herz für Mensa

Welche Pläne? – Anleitung und Unterstützung

Ich werde

  • proaktiv, verfügbar und ansprechbar sein
  • zur Beratung per E-Mail, Skype, FB … zur Verfügung stehen
  • für Hilfe da sein
  • eine FB-Gruppe für nationale Koordinatoren einrichten
  • zur neuen Website beitragen, die ich entworfen habe und deren Inhalt ich weiter bereichere
  • diejenigen, die etwas brauchen, mit denen verbinden, die etwas wissen
  • helfen zu verstehen
  • den Informationsfluss erleichtern

Sei ein Teil der internationalen Gemeinschaft, lass deine Stimme hören!

Für weitere Informationen besuche

http://www.mensa.hu/balanyi

Floreat Mensa!

Biografie

2016–2019 Vorsitzende von Mensa Dänemark und IBD-Mitglied.

2013–2016 Vorstandsmitglied, Mensa Dänemark

Ausbildung: M.Sc. Internationale Betriebswirtschaftslehre und moderne Sprachen, Kopenhagen Business School, 1995

Berufserfahrung: Über 20 Jahre als Unternehmensberaterin, (meistens) international tätig. Seit 2017 unabhängige Beraterin, die innovativen Start-ups hilft, die Finanzierung von Innovationsprojekten zu sichern.

Geboren 1965, bin ich 2012 zu Mensa gekommen und seit 2013 im dänischen Vorstand. Während meines Vorsitzes ist Mensa Dänemark stetig auf aktuell über 2+y+000 Mitglieder gewachsen. Als Vorsitzende lag mein Hauptaugenmerk darauf, die Organisation effektiver zu gestalten, die Arbeitsbedingungen für Ehrenamtliche und die Mitgliedererfahrung zu verbessern. Ich war Co-Gastgeberin einer nordischen/internationalen Veranstaltung (Floating Mensans) und arbeite derzeit an der Gründung einer Nordic Mensa Research Foundation mit den anderen nordischen Vorstandsvorsitzenden. Ich bin mehrsprachig (Muttersprache: Dänisch, professionell: Englisch, Konversation: Spanisch / Französisch / Deutsch / Schwedisch), habe in vier verschiedenen Ländern gelebt, bin viel gereist und habe Berufserfahrung in mehreren Ländern in Europa und Asien gesammelt.

 

Wahlaussage

Ich möchte zur Entwicklung von Mensa International beitragen und Kapazitäten aufbauen, um die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen zu meistern. Die wichtigsten Herausforderungen, die ich sehe, sind:

·         Erkennen des globalen Potenzials bei Mensa – wir wechseln von einer Organisation, die aus historischen Gründen von Europa und der englischsprachigen Welt dominiert wird, zu einer wirklich globalen Organisation. Es wird mein Ziel sein, als Director Development diesen Übergang zu erleichtern. Ein vielfältigerer kultureller Hintergrund von Mitgliedern und Ehrenamtlichen bringt viele Vorteile mit sich, kann jedoch herausfordernd sein, und wir müssen die entsprechenden Anpassungen vornehmen.

·         Mensa International ins 21. Jahrhundert bringen – wir müssen intelligenter arbeiten, effektiver sein und den Mitgliedern mehr Wert bieten. Schlüsselwörter sind mehr (und bessere) Digitalisierung und eine gründliche Überprüfung unserer Systeme und Verfahren.

·         Stärkung der Relevanz und Sichtbarkeit von Mensa International – die meisten Mitglieder identifizieren sich stark mit ihrer nationalen Mensa, was eine gute Sache ist. Aber viele Mitglieder sind sich der Vorteile nicht bewusst, die Mensa als internationale Organisation bringt. Ich werde mich für mehr Transparenz und bessere Kommunikation mit den Mitgliedern einsetzen. Die verstärkte Präsenz sozialer Medien ist ein Kanal, den wir mehr nutzen könnten.

Biografie

  • lebt in Prostějov, Tschechische Republik
  • verheiratet, zwei Kinder
  • absolvierte die Fakultät für Bauingenieurwesen und arbeitete als Gebäudedesigner (Architekt), derzeit verstärkte Konzentration auf Bildung, vor allem für begabte Kinder
  • Mensa-Mitglied seit 1995, ehrenamtlicher Aktiver seit 1998
  • ehemaliger Vorsitzender von Mensa Tschechien (2007–2015)
  • Internationaler Direktor für kleinere nationale Mensas (2015–2017)
  • Mitglied der Expertengruppe Begabte Kinder des Bildungsministeriums
  • Koordinator des EMAG-2010-Orgateams
  • mehrere jährliche Treffen Mensa Tschechien (zwölf Mal) sowie Hunderte weiterer Veranstaltungen – Vorträge, Exkursionen, Auslandsreisen
  • startete den Wettbewerb Logik-Olympiade (2008) und war 2009, 2011, 2013 und 2014 der Hauptkoordinator
  • Organisation von zahlreichen Konferenzen und Seminare für Lehrer
  • Teilnahme an zehn EMAGs, dem American Mensa AG in Boston und in San Diego, zwölf IBDs und einem Asian Mensa Gathering

 

Wahlaussage

Alle weltweiten Erfolge von Mensa basieren auf großartiger Arbeit von Ehrenamtlichen. Meiner Meinung nach ist es notwendig, mehr Freiwillige zu ermutigen, bei Mensa International und ihrer Entwicklung mitzuarbeiten.

Um die Bildung von nationalen Mensas in neuen Ländern zu unterstützen, möchte ich in jeder Region kleine Teams bilden, die aus Menschen mit Ortskenntnissen bestehen und ausreichend Erfahrung mit Mensa und ihren Projekten sowie eine positive Einstellung dazu haben. Solche Teams zusammen mit Menschen aus dem neuen Land würden die Strukturen der nationalen Mensa aufbauen, notwendige Prozesse implementieren und Aktivitäten organisieren, um die Entwicklung der neuen nationalen Mensa zu unterstützen. Die Online-Infrastruktur wird auch sehr hilfreich sein.

Für die Entwicklung sowohl in neuen als auch in bestehenden Ländern werde ich weiterhin auf nationaler Ebene verantwortliche Ehrenamtliche sowohl online als auch von Angesicht zu Angesicht miteinander verbinden.

Ich werde nationalen Mensas auch bei ihren Aktivitäten im Bereich der hochbegabten Kinder helfen, da ich viel Erfahrung auf diesem Gebiet habe und solche Aktivitäten für wichtig halte.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit jedem Gewählten, aber ich möchte ein gutes Wort für Björn Liljeqvist und Isabella Holz einlegen, weil wir eine gemeinsame Vision haben und die Stärken des anderen ergänzen.

Kontakt

tblumen@mensa.cz

+420 6 03 72 60 30

Skype: tblumen

Hier geht es zu den Fragen an die Kandidaten und hier zur Wahlanleitung.